Das Künstlerbuch FROST Gedichte und Radierungen

Andreas Altmann
Jürgen Höritzsch

Das Künstlerbuch FROST
Gedichte und Radierungen

frost - Gedichte von Andreas Altmann, Radierungen von Juergen Hoeritzsch

Frost als Zustand im natürlichen Umfeld oder als Wahrnehmung von Kälte im menschlichen Empfinden – der Ausdruck birgt ein breites Spektrum von Assoziationen. Frost kann töten oder die Voraussetzung für notwendige Ruhe sein, er kann zerstören und reinigen. Frost kann als gegensätzliche Erscheinung zum Feuer gesehen werden.

Im literarischen Werk von Andreas Altmann bilden oft Erscheinungsformen der Natur den Rahmen für Betrachtungen über das menschliche Sein und dessen Strukturen.
Frieren als Metapher für Vereinsamung und Entfremdung ist hier eine oft gebrauchte Möglichkeit des poetischen Ausdruckes.
Auch in meiner bildnerischen Arbeit wird die Darstellung von Kälte als motivbildendes Stilmittel häufig benutzt. Deshalb wurde Frost als Titel und thematischer Ausgangspunkt für das gemeinsame Buchprojekt gewählt.

Erarbeitet wurden Texte und Bilder in einer Form des offenen Dialoges — beide Künstler reagierten auf die Arbeiten des jeweils anderen, verwarfen, schufen Neues, bis eine in sich stimmige Schnittmenge für die Realisierung des Projektes gefunden wurde.
Einem Lyriktext steht jeweils eine Radierung gegenüber – neun Text-Grafik-Paare bilden den Inhalt des Buches.

Das Buch ist im Frühjahr 2014 in einer Auflage von 30 Exemplaren erschienen und ist damit das vierte originalgrafische Buchprojekt aus meiner Werkstatt, in der ich auch diesmal den Handpressendruck und die buchbinderische Verarbeitung komplett eigenhändig realisierte.
Der Textteil wurde aus Gründen der Authentizität durch Andreas Altmann auf einer Schreibmaschine "Olympia" geschrieben und anschließend von mir für den Tiefdruck fototechnisch bearbeitet.
Die Grafiken wurden von Kupferplatten in verschiedenen blauen Farbtönen auf Hahnemühl-Bütten gedruckt.

zur Ansicht des Buches als Flash - FilmAnsicht des Buches im Flash - Film
Das Layout wurde für eine bessere Dartellung gegenüber dem Original leicht verändert!

Ausstattung:

  • Format: 25,5 x 32,0 cm
  • Einband: Volleinen auf Karton, vorn ist eine Titelgrafik (Radierung) aufgeklebt.
  • Rückentitel aufgeklebt.
  • Schutzumschlag aus Pergament.
  • Der Druck wurde im Tiefdruckverfahren mit Kupferplatten realisiert.
  • Papier: Bütten-Kupferdruckkarton 300 g/qm (Hahnemühl)
  • Die Seiten sind an den Außenkanten miteinander verklebt, wobei der Büttenrand sichtbar erhalten blieb.
  • Die Seiten sind nicht paginiert.
  • Bindung: Fadenheftung

Das Buch kann über die Autoren bezogen werden oder bei:

Link zum Datensatz der Deutschen Nationalbibliothek

Artikel zu Andreas Altmann bei Wikipedia

Beachten Sie auch meine weiteren originalgrafischen Bücher:

  • TRANCE Radierungen zu Fragmenten aus der expressionistischen Lyrik
  • LETTERNBRUT Reflexionen über Sprache
  • NYXGedichte und Radierungen zur Nacht (in Zusammenarbeit mit Eva Wal)
Radierung zu dem Gedicht GLASHAUS zwischenraum Radierung zu dem Gedicht FRIEREN zwischenraum Radierung zu dem Gedicht ECHO zwischenraum Radierung zu dem Gedicht UEBERWINTERN zwischenraum Radierung zu dem Gedicht SPRUNG zwischenraum Radierung zu dem Gedicht KALTE STADT zwischenraum Radierung zu dem Gedicht WALDMEER zwischenraum Radierung zu dem Gedicht SCHNEEPFERDE zwischenraum Radierung zu dem Gedicht WINTERSCHLAF